Seite auswählen

 

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

für Lebenswegbegleitung, Massagen und Seminare – Download AGB (PDF)

 

1. Vertragspartner

Vertragspartner für die Leistungen, die von koerperfluesterer.de angeboten werden, ist

Eberhard Axel Grote
Berührungskommunikation
Altgaul 35
16269 Wriezen

im Folgenden „Körperflüsterer“ genannt.

 

2. Vertragliche Vereinbarung

2.1. Für eine Lebenswegbegleitung ist eine vertragliche Vereinbarung zwischen der Klientin/dem Klienten und dem Körperflüsterer erforderlich. Mit deren Unterzeichnung wird ein Dienstleistungsvertrag geschlossen.

2.2 Für die Teilnahme an Seminaren ist eine schriftliche Anmeldung erforderlich. Mit der Zusendung der unterschriebenen Anmeldung oder dem Absenden des Online-Anmeldeformulars wird ein Seminarplatz verbindlich gebucht.

 

3. Datenschutz

Persönliche Daten der Klientin/des Klienten/des Seminarteilnehmenden werden streng vertraulich behandelt und in keiner Form an Dritte weitergegeben.

Ausnahme: Die Klientin/der Klient stimmt der begründeten Weitergabe zu.
(Zum Beispiel an einen Supervisor des Körperflüsterers oder eine Vertrauensperson der Klientin/des Klienten, die, wenn Probleme auftreten, von beiden Seiten kontaktiert werden können.)

Alle Daten und Aufzeichnungen werden jederzeit auf Wunsch der Klientin/des Klienten/des Seminarteilnehmenden vollständig gelöscht.

 

4. Leistungen/Vergütungen

4.1. Die Leistungen des Körperflüsterers zur Lebenswegbegleitung, sowie die Vergütung der Leistungen werden individuell in der Vereinbarung zur Lebenswegbegleitung (siehe auch 2. Vertragliche Vereinbarung) festgelegt. Änderungen/Erweiterungen bedürfen der Schriftform.

4.2. Wird dem Körperflüsterer die Vergütung nach Leistungserbringung verweigert, wird die Weiterführung der Begleitung so lange ausgesetzt, bis die Vergütung vollständig, zzgl. eines Aufschlages von 15% erfolgt ist.

4.3. Anfallende Fahrt-/Reise-/Übernachtungskosten, sowie ggf. vereinbarte Sonderleistungen werden zusätzlich in Rechnung gestellt.

4.4. Art und Ausführung der Massagen können auch am jeweiligen Termin abgestimmt werden.

4.5. Die Vergütung für Massagen ist nach Leistungserbringung in bar zu erstatten.

4.6. Im Preis für Seminare sind, soweit nicht anders vereinbart, folgende Leistungen enthalten:

• Moderation der Seminar-Veranstaltung.
• Vermittlung der in der Ausschreibung angegebenen Seminarinhalte.
• Unterlagen zum Seminar.

 

5. Zahlungsmodalitäten

5.1. Die Vergütung für die Lebenswegbegleitung ist, je nach der vertraglichen Vereinbarung, vor Beginn der Lebenswegbegleitung komplett zu überweisen oder als Teilbetrag zu jedem Termin in bar zu zahlen.

5.2. Wird dem Körperflüsterer die Bezahlung nach Leistungserbringung verweigert, wird die Weiterführung der Lebenswegbegleitung so lange ausgesetzt, bis die Bezahlung vollständig, zzgl. eines Aufschlages von 15%, erfolgt ist.

5.3. Massagen sind beim Termin in bar zu zahlen.

5.4. Bei Seminaren ist die Anzahlung bzw. die Seminargebühr innerhalb von 8 Tagen nach Eingang der Anmeldebestätigung ohne jeglichen Abzug zu begleichen. Bei einer Anzahlung wird der Restbetrag spätestens zwei Wochen vor Beginn des Seminars fällig.

5.5. Nur die vor Beginn des Seminars eingegangene vollständige Zahlung berechtigt zur Seminarteilnahme.

5.6.  Die Leistungen des Körperflüsterers sind MwSt-befreit nach §19 Abs. 1 Satz 2 des Umsatzsteuergesetzes (UStG).

 

6. Kontoverbindung

Zahlungen per Überweisung erfolgen auf das Konto:

Axel Eberhard Grote
IBAN: DE58 1007 7777 0734 4294 00 (norisbank)

 

7. Teilnehmerzahl bei Seminaren

Die Seminare werden in der Regel erst ab 6 Teilnehmenden durchgeführt.

Da die Anzahl der Teilnehmenden an Seminaren ist begrenzt. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Einganges berücksichtigt.

 

8. Vorbehalt

Alle Preise und Daten vorbehaltlich eventueller Druckfehler/Tippfehler.

Die Seminarzeiten werden in der Ausschreibung und jeweils mit der Auftragsbestätigung mitgeteilt. Abweichungen von der Ausschreibung sind bei der Auftragsbestätigung möglich.

Änderungen der Seminarzeiten und des Veranstaltungsortes behält sich der Körperflüsterer – auch kurzfristig – vor.

 

9. Ausstattung bei Seminaren

Für die praktischen Übungen in den Seminaren bringen die Teilnehmenden z.B. Unterlagen, Matten, Handtücher, Öl, Laken usw mit. Eine Auflistung der benötigten Dinge erfolgt in der Seminarbestätigung.

 

10. Seminarort

Der Seminarort wird in der Ausschreibung bekannt gegegeben. Sollte ein Ausweichen auf einen anderen Seminarort nötig geworden sein, so werden die Teilnehmenden rechtzeitig darüber informiert.

 

11. Seminarunterlagen

Als Seminarunterlagen werden urheberrechtlich geschützte Anleitungen und Materialien ausgegeben. Die Seminarunterlagen sind daher ausschließlich zur persönlichen Verwendung bestimmt. Jegliche Vervielfältigung, Nachdruck oder Übersetzung und Weitergabe an Dritte ohne ausdrückliche Zustimmung durch den Körperflüsterer, auch von Teilen der Unterlagen, sind nicht gestattet und bedeuten eine Urheberrechtsverletzung, die zivilrechtlich verfolgt wird.

 

12. Terminvereinbarung/-änderung und Stornierung

Lebenswegbegleitung

12.1. Termine in und in einem Umkreis von 50 km um Altgaul:
Terminverschiebungen sind grundsätzlich schriftlich oder mündlich bis zu 1 Werktag vor dem vereinbarten Termin kostenfrei möglich.

12.2. Termine, die in einem Umkreis von 150 km um Altgaul vereinbart sind:
Terminverschiebungen sind grundsätzlich schriftlich oder mündlich bis zu 3 Werktagen vor dem vereinbarten Termin kostenfrei möglich.

12.3. Termine, die in einem Umkreis von mehr als 150 km um Altgaul vereinbart sind:
Terminverschiebungen sind grundsätzlich schriftlich oder mündlich bis zu 10 Werktagen vor dem vereinbarten Termin kostenfrei möglich.

12.4. Bei Unterschreitung der Zeiten in den Punkten 12.1. bis 12.3. wird eine Entschädigung von 10% der beim Termin anfallenden Vergütung fällig.

12.5. Stornierungen können schriftlich oder mündlich erfolgen. Bei schriftlicher Stornierung zählt das Eingangsdatum des Schriftstückes.

12.6. Bei der Stornierung eines Termins oder einer kompletten Lebensbegleitung werden pauschal folgende Sätze von der Vergütung zum Einbehalt/zur Forderung fällig:

– Stornierung ab dem 29. bis 22. Tag vor dem Termin 10 %,
– Stornierung ab dem 21. bis 15. Tag vor dem Termin 25 %,
– Stornierung ab dem 14. bis 6. Tag vor dem Termin 40 %,
– Stornierung ab dem 5. Tag bis zum Termin 70 %,

es sei denn, die Klientin/der Klient weist dem Körperflüsterer nach, dass kein oder ein geringerer Schaden entstanden ist.

12.7. Wenn eine andere Person an Stelle der Klientin/des Klienten eine gleichwertige Lebenswegbegleitung vertraglich vereinbart, entfällt die Bestimmung unter 12.6.

12.8. Durch die vorgenannten Pauschalen sind Ansprüche des Körperflüsterers wie z.B. bereits gebuchte Unterkünfte, gekaufte Fahrkarten oder anderweitige Reiseaufwendungen, sowie entstandener Verdienstausfall abgegolten.

12.9. Der Betrag ist, soweit nicht bereits überwiesen, innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungsstellung zahlbar.

12.10. Im Falle einer erfolgten Vorabüberweisung wird die Differenz/der Betrag der Klientin/dem Klienten umgehend zurückerstattet.

Seminare

12.11. Bei einer Stornierung, die weniger als 14 Tage vor Seminarbeginn eintrifft, werden 50% der Seminargebühr fällig. Bei kurzfristiger Stornierung, weniger als 3 Werktage vor Seminarbeginn, oder bei Fernbleiben vom Seminar werden 100% der Seminargebühren fällig.

12.12. Bei vorzeitigem Abbruch oder Storno des Seminars oder einzelner Teile seitens eines Teilnehmenden erfolgt keine Rückzahlung der Seminargebühr. Die Stornierung bedarf in jedem Fall der Schriftform und erhält rechtliche Gültigkeit erst durch die Rückbestätigung des Körperflüsterers.

12.13. Umbuchung auf einen Ersatzteilnehmenden ist jederzeit kostenlos möglich.

 

13. Ausfall

Sollte eine Lebenswegbegleitung oder ein Seminar aus wichtigen Gründen absagt werden müssen, so besteht Anspruch auf volle Rückerstattung des gezahlten Betrages. Ansprüche darüber hinaus bestehen nicht.

 

14. Haftung bei Seminaren

14.1. Bei Ausfall eines Seminars durch Krankheit des Dozenten, bei zu geringer Teilnehmerzahl, sowie von Seiten des Körperflüsterers nicht zu vertretenden Ausfällen oder höherer Gewalt, besteht kein Anspruch auf die Durchführung des Seminars.

14.2. In Falle eines Seminarausfalls werden die gezahlten Beträge umgehend zurückerstattet. Weitere Ansprüche bestehen nicht.

14.3. Für Gegenstände die in Seminare mitgenommen werden oder für sonstige unmittelbare Schäden und Kosten inklusive Verdienstausfall, entgangenen Gewinn oder Ansprüche Dritter, Datenverlust, Reisekosten, Folge- und Vermögensschäden jeder Art übernimmt der Körperflüsterer keinerlei Haftung.

14.3. Jeder Teilnehmende trägt die volle Verantwortung für sich und seine Handlungen innerhalb und außerhalb des Seminars. Er kommt für durch ihn verursachte Schäden selbst auf. Er stellt den Körperflüsterer, die Seminarleiter und den Gastgeber des Veranstaltungsortes von allen Haftungsansprüchen frei.

14.4. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die angebotenen Seminare kein Ersatz für eine medizinische oder therapeutische Behandlung sind.

14.5. Wer sich in Therapie befindet, muss rechtzeitig mit seinem Therapeuten und dem Veranstalter klären, ob er an dem Seminar teilnehmen kann.

 

15. Haftung bei Lebenswegbegleitung und Massagen

15.1. Jede Klientin/jeder Klient trägt die volle Verantwortung für sich selbst und seine Handlungen. Sie/er kommt für durch sie/ihn verursachte Schäden selbst auf.

15.2. Der Körperflüsterer wird von allen Haftungsansprüchen freigestellt.

15.3. Punkt 15.2. gilt nicht im Falle grober Fahrlässigkeit.

15.4. Bei Massagen ist es ausdrücklich erforderlich, dass der Körperflüsterer über das Vorliegen gesundheitlicher Einschränkungen/Krankheiten informiert wird. Das betrifft auch Informationen über das Vorhandensein eines Herzschrittmachers, (nicht sichbare) Krampfaderleiden, tiefliegende Narben, Gelenkschäden usw. Alle Informationen unterliegen dem Datenschutz (siehe auch 3. Datenschutz).

15.5. Die Tätigkeit des Körperflüsterers ist ausdrücklich keine medizinische oder therapeutische Behandlung und ersetzt auch keine solche.

15.6. Wer sich in Behandlung/Therapie befindet, muss mit dem Körperflüsterer klären, in wie weit seine Einschränkungen von der Tätigkeit des Körperflüsterers berührt werden und anschließend mit seinem Arzt/Therapeuten klären, ob für eine Lebenswegbegleitung/Massage im abgesprochenen Umfang die gesundheitlichen Voraussetzungen gegeben sind.

 

16. Widerrufsrecht bei Online-Buchung

Der Kunde hat das Recht, seine Seminaranmeldung innerhalb von zwei Wochen nach Absenden des Online-Formulars ohne Angabe von Gründen schriftlich zu widerrufen. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung.

 

17. Schlussbestimmungen

Für abgeschlossene Verträge und deren Durchführung gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Von diesen Regelungen abweichende Vereinbarungen sind nur wirksam, wenn sie schriftlich vereinbart werden.

Im kaufmännischen Verkehr sind Erfüllungsort und Gerichtsstand der Sitz des Vertragspartners (siehe 1. Vertragspartner).

Sollte eine Bestimmung dieser AGB unwirksam sein, wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen davon nicht berührt. Die Parteien verpflichten sich, anstelle der unwirksamen Bestimmung eine dieser Bestimmung möglichst nahekommende wirksame Regelung zu treffen.

 

Stand: März 2016